Daniel Gerasch

Pastor

Daniel kommt aus einer Pastorenfamilie, hat aber trotz früher Berufungserlebnisse lange Zeit mit Gott gehadert. Mit 16 ging er alleine nach Australien um sich abzukapseln und fand dort, wo er das Gegenteil suchte, Gott und seine Berufung. Nach dem Theologie Studium in Berlin kam er direkt nach Schwabbach als Vikar und ist seit 2015 gemeinsam mit seiner Frau leitender Pastor des CGS.

Svenja Gerasch

Pastorin

Svenja kommt aus einer Pastorenfamilie, wollte selbst aber nie auf die Bühne stehen, sondern Grundschullehrerin werden und am liebsten Missionarskinder im Ausland unterrichten. Doch Gott hatte andere Pläne und sagte ihr, als sie in Argentinien lebte, dass sie Pastorin werden soll. Nach dem Theologiestudium in Berlin kam sie direkt nach Schwabbach und ist seit 2015 im CGS als Pastorin angestellt.

Melanie Wassermann

Gemeindeleiterin und Älteste

Melanie war den Großteil ihres Lebens in der säkularen Berufswelt unterwegs. Zuletzt als stellvertretende Produktionsleiterin bei Kriwan. Mit 32 Jahren lernte sie einen Gott kennen, der sie nicht mehr los ließ. Ihre Faszination für das Wort Gottes und die Gemeinde führte sie zu dem Punkt, dass sie sich nicht mehr nur ehrenamtlich im CGS einbringen wollte. Seit 2016 ist sie vollzeit angestellt und studiert nebenbei Theologie.

Philipp Hörmann

Jugendreferent

Philipp ist in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen und hat mit 12 Jahren seinen Weg über die Royal Rangers ins CGS gefunden. 2015 zog es ihn auf das Hillsong College nach Sydney, Australien, wo er sich für seine Berufung in Gemeindearbeit ausrüsten und bestärken ließ. Nun ist er als Jugendreferent ein weiterer Baustein der Berufung des CGS - eine Gemeinde für junge Menschen im Hohenlohekreis zu sein.

Hansi Zänker

Ältester und Diakon für externe Gemeindearbeit

Hansi kam über die FGBMFI – Geschäftsleute des vollen Evangeliums zum lebendigen Glauben an Gott. Über die charismatische Erneuerungsbewegung der Katholischen Kirche führte ihn sein Weg vor knapp 30 Jahren in das CGS. Seit vielen Jahren ist er voller Leidenschaft als Ältester und Vorstand im CGS aktiv. Intensive Erfahrungen mit dem Heiligen Geist erlebt er auch bei der FGBMFI - Christen im Beruf, wo er seit 2003 Leiter des Chapters Heilbronn-Hohenlohe ist.

Christoph Scharnweber

Ältester und Diakon für Mission

Christoph stammt aus dem Nordschwarzwald und hat sich im Alter von 14 Jahren für ein Leben mit Jesus Christus entschieden. Später war er 15 Jahre in der Mission und Entwicklungsarbeit in Rumänien tätig. Er hat Theologie, Interkulturelle Kommunikation und Osteuropakunde studiert und hat seit 2018 zusammen mit seiner Frau Astrid seine geistliche Heimat im CGS gefunden.

Sylvio Elhardt

Diakon für Gebäudemanagement

Sylvio wurde in Sachsen-Anhalt geboren. Mit Mutter und Bruder kam er in seiner Jugendzeit nach BW. Taufe und Konfirmation konnten ihm keinen tiefen Glauben vermitteln. Diesen fand er aber durch seine Frau und Gebete seines Umfeldes. Sylvio stützt heute mit seiner praktischen und ermutigenden Art vor allem die logistischen Bereiche des CGS und sorgt für eine Atmosphäre der Wärme, Ordnung und Begegnung, z.B. auch in unserem Alphakurs.

Volker Wassermann

Diakon für Technik

Volker fand in der Evangelisch-methodistischen-Kirche zum Glauben. Seine große Leidenschaft für Musik und die Sehnsucht danach seine Gaben für Gott und Menschen in Gemeinde einzubringen und mehr von Gott zu erleben führten ihn 2013 in CGS. Seither bringt er all seine Begabungen im Bereich Technik und Musik ein und begeistert damit Gott und seine Gemeinde.

Steffen Bendeich

Diakon für Öffentlichkeistarbeit, Kinder und Jugend

Steffen hatte in seiner Jugend eine Begegnung mit übernatürlichen Mächten und Kräften, die er sich nicht erklären konnte. Die Antwort eines aufgesuchten Priesters, dass es so etwas nicht gäbe, stellten ihn nicht zufrieden. Der Ruf „Gott hilf mir!“ führten ihn zu seiner Freundin (heutige Frau) und somit ins CGS, wo er einen übernatürlichen und erfahrbaren Gott fand. Seither ist Steffens Eifer in der Nachfolge Jesu ungebrochen.

Katja Ryzak

Diakonin für Hauswirtschaft und Leiterin von Hope e.V.

Katja kam schon seit ihrer Kindheit ins CGS, verlor aber in ihrer Jugend den Bezug zu Gott und rutschte in die Punkszene ab. Nach vielen Tiefs fand sie den Weg zurück und machte das CGS zu ihrer geistigen Heimat. Katjas Herz schlägt schon immer für Menschen, die am Rand unserer Gesellschaft leben. Deshalb gründete sie 2013 aus dem CGS heraus eine Organisation, Hope e.V. setzt sich für Frauen und Kinder ein, die Opfer von Menschenhandel geworden sind.

Diana Elhardt

Diakonin für Finanzen

Diana wuchs zwar mit einer gläubigen Mutter auf, distanzierte sich allerdings von Gott im Zuge des Erwachsenwerdens. Doch Gott ließ nicht von ihr ab und nach manchen Turbulenzen fand sie 2005 zu Gott und im CGS ihre geistliche Heimat. Seither ist sie unverzichtbares Mitglied des CGS.